Neuigkeiten

02.08.2019, 10:38 Uhr
Die Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) - Bezirk Gelsenkirchen - wird mit dem CDU-Bürgerpreis 2019 ausgezeichnet
Mit dem renommierten CDU-Bürgerpreis wird in 2019 der Gelsenkirchener Bezirk der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) ausgezeichnet – so lautet das Ergebnis der Beratungen der CDU-Bürgerpreis-Jury, die jetzt abgeschlossen werden konnten.
Mit dem alljährlich von der CDU-Kreispartei, der CDU-Ratsfraktion und der Kommunalpolitischen Vereinigung (KPV) der CDU verliehenen Preis, zeichnet die CDU-Familie in Gelsenkirchen herausragendes und beispielhaftes, bürgerschaftliches Engagement aus.
Wolfgang Heinberg, Vorsitzender der Ratsfraktion und der KPV: „Rund 800 junge Menschen in der DPSG in Gelsenkirchen engagieren sich für Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung. Elf örtliche Gruppen, Pfadfinderstämme genannt, bieten Kindern und Jugendlichen ideelle und räumliche Heimat, Rahmen für Miteinander, soziales Engagement und vielfältige Freizeiterlebnisse. Pfadfinderinnen und Pfadfinder sind ein starkes Stück Kirche und stehen seit Generationen für Werte, die unsere Gesellschaft und unsere Stadt ein Stück solidarischer, lebendiger und lebenswerter machen. Die Bürgerpreis-Jury war und ist beeindruckt von den Aktivitäten der DPSG in Gelsenkirchen.“ 
 
Für den CDU-Kreisvorsitzenden Sascha Kurth kommt hinzu, dass sich in der DPSG Kinder und Jugendliche auf eine „wertvolle“ Freizeitgestaltung und Wertevermittlung verlassen können – ermöglicht von starken und engagierten ehrenamtlichen Gruppenleiterinnen und Gruppenleitern und das kommt schlussendlich auch allen Gelsenkirchenerinnen und Gelsenkirchenern zu Gute. Sascha Kurth: „Die DPSG in den Kirchengemeinden vor Ort und im Bezirk Gelsenkirchen wird von Ehrenamtlichen gelebt, geleitet, organisiert und verantwortet – verlässlich seit Generationen und attraktiv in den Angeboten bis heute. Wir in Gelsenkirchen können stolz sein auf die vielen Jugendlichen, die hier in Gelsenkirchen ihr  ehrenamtliches Engagement in die DPSG einbringen und darüber hinaus Verantwortung für Andere übernehmen. Eine solche Leistung, Haltung und das Engagement im Dienst für uns alle nötigt mir Respekt und Hochachtung ab! Und gleichzeitig ist die Auszeichnung für die DPSG auch ein Zeichen der Wertschätzung für alle, die in den konfessionellen Jugendverbänden tätig sind und Verantwortung für sich und andere übernehmen.“

Der CDU-Bürgerpreis 2019 wird am 20. September 2019 im Rahmen des Sommerempfangs der CDU-Gelsenkirchen auf Hof Holz verliehen und ist mit einem Sachpreis in Höhe von 1000,00 EURO dotiert. Die Laudatio auf den neuen CDU-Bürgerpreisträger wird Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen, halten.

Der CDU-Bürgerpreis-Jury 2019 gehörten an: Wolfgang Heinberg, Sascha Kurth, Christina Totzeck und Bürgermeister Werner Wöll.

Nächste Termine

Weitere Termine