Neuigkeiten

19.04.2021, 13:38 Uhr
BV-Nord: CDU lobt die Entwicklung des Blumenmarktes in Buer
Kluge und sachdienliche Politik zeichnet sich dadurch aus, dass man Entwicklungen respektieren und anerkennen kann“, so Dieter Kutzborski, Sprecher der CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung GE-Nord mit Blick auf die positive Gestaltung des Blumenmarktes in Buer: „Ich war damals als das Konzept vorgestellt wurde, so wie auch einige Händler, selber kritisch eingestellt, sehe aber jetzt mit Freude, dass sich der Standort sehr gut entwickelt und die Verantwortlichen alles getan haben, um die Idee zum Leben zu bringen und Probleme praxisnah und schnell zu lösen.“ 
Der Blumenmarkt ist insbesondere vor dem Hintergrund der zukünftigen City-Entwicklung ein wichtiges Element. Kutzborski: „Wegen der Corona-Pandemie und der verstärkten Online-Konkurrenz haben es stationäre Einzelhändler, kleine Dienstleister und Gastronomen sehr schwer, ihre Angebote zu erhalten. Dadurch werden in der Folge auch die Mieten für die Ladenlokale und Büros stark unter Druck kommen.“ Aber Dieter Kutzborski sieht auch positive Trends: „In einigen Städten mieten nun erfolgreiche Online-Händler die freiwerdenden Flächen, um ihr bereits erfolgreiches Online-Geschäft auch in die stationäre Handelswelt zu übertragen. Das sind aber keine billigen Massenverkäufer, sondern oftmals gehobene Anbieter, die sich interessierte Kunden für gute Beratungsgespräche wünschen.“ Genau hier liege auch die Zukunft der Innenstadtentwicklung, so Kutzborski. Man müssen den Bürgern Lust darauf machen, sich in Buer aufzuhalten, dort zu bummeln, den Tag dort zu verbringen, die Kinder spielen zu lassen und Kulturevents zu besuchen. Nur dann entstünde auch die Kauflaune, die bei der noch immer hohen Kaufkraft im Einzugsbereich Buer, für die Anbieter interessant ist und hoffentlich nach der Pandemie auch wieder möglich ist.

 

Nächste Termine

Weitere Termine