Neuigkeiten

13.04.2018, 12:50 Uhr
BV-Mitte: CDU fordert Gesamtkonzept zur Aufwertung des Umfeldes der ZOOM Erlebniswelt
Peter Röttgen: Unterführung Bismarckstraße gemeinsam mit Jugendlichen neu gestalten
In der gestrigen Sitzung der Bezirksvertretung Gelsenkirchen-Mitte beantragte die SPD einen Sachstandsbericht zu dem “Baukörper Bahnhof Zoo“.  Ziel sollte sein, den “Baukörper Bahnhof Zoo“, also die Unterführung an der Bismarckstraße, als Tor zur ZOOM Erlebniswelt zu verschönern und aufzuwerten.
 Peter Röttgen, Fraktionsvorsitzender der CDU in der Bezirksvertretung Mitte: „Der Zustand ist uns schon seit langer Zeit ein Dorn im Auge. Noch in der letzten Sitzung des Verkehrsausschusses hat der CDU-Stadtverordnete Tann das Thema aufgegriffen und Abhilfe eingefordert. Wir stellen uns vor, dass in der Unterführung unter Anleitung eines Künstlers in Zusammenarbeit mit der Jugendberufshilfe Tiermotive an den Wänden gestaltet werden können. Auf diese Weise kann wilden Schmierereien vorgebeugt werden, und die angebotenen Freizeitaktivitäten für Jugendliche bewirken zugleich eine Aufwertung im unmittelbaren Umfeld der ZOOM Erlebniswelt.“ 

Der CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung-Mitte reicht diese Einzelmaßnahme allerdings nicht aus. Sie fordert in diesem Zusammenhang vielmehr ein Gesamtkonzept zur Aufwertung des gesamten Umfeldes ZOOM Erlebniswelt. Dazu gehört die Einbindung des Bahnbetriebswerks Bismarck, Überlegungen wie man das Fahrgastschiff “Pirat“ besser zu Geltung bringt und die Sanierung der Grimbergstraße zum Zubringer der Parkplätze.

Nächste Termine

Weitere Termine