Neuigkeiten

12.05.2020, 09:09 Uhr
CDU Altstadt: Kleine Straßen nicht vergessen! – Sanierung der Sparkassenstraße
Ob Sparkassenstraße oder Neumarkgasse, viele kleine Straßen in allen Stadtteilen sind gekennzeichnet durch Schlaglöcher, losen Gehwegplatten oder defekten Fahrradwege. Investitionen in diese „Nebenstraßen“ sind seit Jahren unterblieben. Dringend notwendige Reparaturen wurden nur unzureichend durchgeführt.
 

Aufgrund der Haushaltssituation der Stadt wird es auch in Zukunft nicht einfach sein, die Verkehrsinfrastruktur aufrechtzuerhalten. Doch es ist gerade eine intakte Verkehrsinfrastruktur, die eine wichtige Voraussetzung für Unternehmen und Bürger hier in Gelsenkirchen zu bleiben, oder zu kommen. Auf Dauer darf dieser Raubbau an der Substanz der Infrastruktur nicht so weiter gehen. Daher freut sich der Vorsitzende der CDU-Altstadt und Stadtverordneter, Frank-Norbert Oehlert, dass 6 Jahre nach seinen Hinweisen, nunmehr die Sparkassenstraße saniert wird. „Insbesondere in der Corona-Zeit müssen die Kommunen als wichtigste öffentliche Auftraggeber für Handwerk und Unternehmen weiterhin investieren, um die heimische Wirtschaft anzukurbeln, aber auch um die Fehler der Vergangenheit auszubügeln. Allerdings gibt ist ebenso dringend geboten, über Standards und Vorschriften in Deutschland zu sprechen. Hier können wir von anderen Ländern einiges lernen, wie es einfacher und unbürokratischer gehen könnte. Ebenso muss schlussendlich auch über eine vernünftige Lastenverteilung aller öffentlichen Aufgaben zwischen Kommunen, Land und Bund und deren Finanzierung gesprochen werden“, fügte Oehlert hinzu.