CDU Kreisverband Gelsenkirchen
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-gelsenkirchen.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
11.01.2018, 16:16 Uhr
Fortsetzung der Schulsozialarbeit ist gesichert
„Schulsozialarbeiter sind wichtiger Bestandteil des schulischen Alltags. Im Zusammenwirken mit den Lehrerinnen und Lehrern tragen sie zu einem ge-lingenden Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen sowie zu einer Stärkung familiärer Strukturen bei. Die CDU-geführte Landesregierung stellt die Wei-chen für Anschluss: bis 2021 werden pro Jahr 47,7 Millionen Euro für die Wei-terbeschäftigung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der sozialen Arbeit im Rahmen von Bildung- und Teilhabe zur Verfügung gestellt werden“, so Annelie Hensel, Vorsitzende der Frauen Union Gelsenkirchen.
Die Frauen Union Gelsenkirchen hat sich damit erfolgreich auf Landesebene für die Fortsetzung der Schulsozialarbeit eingesetzt: „Die CDU steht zu ihrer Verantwortung für ein gelingendes Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen: Das haben wir immer getan. Auf der kommunalen Ebene genauso wie auf der Landes- und Bundesebene. Die Bildungs- und Teilhabeberater fungieren als wichtige Informationsquelle: Damit erreicht die soziale Beratung in Schulen viele Familien, deren Kinder und Jugendliche. Gerade der Unterstüt-zungsbedarf bei der Beantragung der Lernförderung ist besonders groß.“, so Hensel weiter. Wenn der Landtag Mitte Januar den Landeshaushalt für 2018 beschließt, sind die Weichen für die Weiterbeschäftigung gestellt. Die bisherige kommunale Mitfinanzierung von 19,8 Millionen Euro wird dabei fester Bestandteil des künftigen Förderprogramms „Zielgruppenorientierte Jugendarbeit für Bildung und Teilhabe“ bleiben. Hensel: „Die Zielgruppe des Förderprogrammes sind Kinder und Jugendliche, bei denen soziale Benachteiligungen ausgeglichen und gleiche Chancen auf Bildung und Teilhabe hergestellt werden sollen. Mit der mehrjährigen Finanzierungsperspektive bis 2021 wird Verlässlichkeit für Familien, Kinder und Jugendlichen von der CDU-geführten Landesregierung hergestellt.“